Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.11.1999

Uni-News

TU München kooperiert mit Stanford University

In Gegenwart des bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber unterzeichneten im kalifornischen Palo Alto, dem "Herzen des Silicon Valley", die Präsidenten der Stanford University und der TU München kürzlich ein Kooperationsabkommen. Es betrifft vor allem die Informatik, die Kommunikations- und Informationstechnik sowie die Biotechnologie. Die TU München wird mit bis zu 100000 Mark jährlich Studien- und Forschungsaufenthalte ihrer Studenten an der Stanford University fördern, um möglichst früh Einblicke in den Lehr- und Forschungsbetrieb einer amerikanischen Spitzenuniversität zu vermitteln.

Online-Lernplattform für Mediendesigner

Daß das Internet durchaus ein Atelier für Designer von morgen sein kann, zeigt der jetzt veröffentlichte Forschungsbericht des Berliner Projekts "Virtual Design". In dem Gemeinschaftsprojekt der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft und der bildo akademie für Kunst und Medien haben Informatiker und Designer eine integrierte Lern- und Präsentationsplattform im Internet entwickelt. Mit einer interaktiven Multimedia-Datenbank arbeiten, diskutieren und lernen im "Virtual Design" zur Zeit knapp 250 Mediendesigner weltweit. Der Forschungsbericht kostet 25 Mark.

Kontakt: Professor Thomas Born, Telefon: 030/293 71-115, E-Mail: tborn@fhtw-berlin.de, Internet: http://www.fhtw-berlin.de/virtualdesign

Aachen: Redakteure für die Technik ausbilden

Seit dem Wintersemester gibt es an der Rheinisch-Westfälisch Technischen Hochschule Aachen den neuen Magister-Studiengang "Technische Redaktion". Neben einem technischen Schwerpunktfach sollen den Studierenden vor allem praktische Kenntnisse in Kommunikations- und Medienwissenschaften vermittelt werden.

Kontakt: RWTH Aachen, Germanistisches Institut, Professor Eva-Maria Jakobs, Telefon: 0241/ 806076, E-Mail: technische_ redaktion@germanistik.rwth-aachen.de, Internet: http:// www.rwth-aachen.de