Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Uni-News

03.07.1998

Weiterbildung Informationstechnik

An Berufstätige in der Fort- und Weiterbildung richtet sich der Weiterbildungsstudiengang "Informationstechnologie" der Universität Hildesheim. Das Studium besteht aus sieben Modulen, die auch einzeln zertifiziert werden, und zwar nach dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (ETC). Erfolgreiche Absolventen aller Module erhalten den Master of Science.

Kontakt: Universität Hildesheim, Institut für Mathematik, Marienburger Platz 22, 31141 Hildesheim, Telefon: 051 21/ 883-710, Fax: 051 21/883-720.

Transfermakler für Unternehmen

Mit Hilfe des "Transfermaklers", eines neuen Projekts des bundesweit von Hochschulen getragenen Informationsdienstes Wissenschaft (idw), soll Unternehmen der Kontakt und die Kooperation mit Hochschul- und Wissenschaftseinrichtungen erleichtert werden. Angeboten werden Informationen aus der Forschung, fachwissen-schaftliche Beratung, labortechnische Unterstützung sowie die Partnervermittlung für Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Interessierte Unternehmen richten ihre Anfrage via Internet an den idw, der jedes Anliegen an alle beteiligten Technologietransfer-Stellen bundesweit weiterleitet. Kontakt: http://www.tu-clausthal.de/idw/

Paderborner Studenten lernen multimedial

"Ohne zu übertreiben haben wir hier eine der fortgeschrittensten multimedialen Infrastrukturen für die Lehre in Europa", lobt der Paderborner Informatikprofessor Reinhard Keil-Slawik den Ende Mai 1998 offiziell eröffneten "interaktiven Hörsaal" seiner Hochschule. Ausgestattet wurde der Hörsaal der Universität-Gesamthochschule Paderborn gemeinsam mit der Siemens-Nixdorf Informationssysteme AG. Zur Verfügung stehen für die interaktive Lehre mehr als 30 Multimedia-Arbeitsplätze mit Internet-Anschluß und didaktischem Netzwerk sowie ein Multimedia-Labor.

Kontakt: Reinhard Keil-Slawik, Telefon: 052 51/60-6411, Telefax: 052 51/60-64 11, E-Mail: rksuni-paderborn.de.