Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.11.1979

Uni-Rechner übersetzt Standardtexte

SAARBRÜCKEN (CW) - Mit einem Projekt zur Reduzierung des Sprachenwustes in der Verwaltung der Europäischen Gemeinschaft beschäftigt sich der Sonderforschungsbereich (SFB) Elektronische Sprachforschung an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken.

Ausgehend von der automatischen Analyse geschriebener Texte wird, so erklärte Heinz-Dieter Maas, stellvertretender Projektleiter des Bereichs Germanistik, deren formale Struktur untersucht. Über die Abhängigkeit der Worte und Wortgruppen im Englischen, das erst kürzlich in Angriff genommen wurde, oder im Russischen, bei dem die Forschungsarbeiten ihren Ausgang fanden, erfolgt eine Zuordnung ins Deutsche als Zielsprache.

Der Informatikzweig im SFB habe unter Leitung von Professor Hotz mit der Entwicklung einer neuen Programmiersprache begonnen, die den Bedürfnissen der Übersetzungsprogrammierer entgegenkomme. Die Buchstaben und Analysestrukturen fänden in den bisher vorhandenen Programmiersprachen zu wenig Beachtung, als daß sie für dieses Projekt verwendbar seien. "Wir arbeiten mit Analysebäumen, die in der technischmathematischen und in der kommerziellen Anwendung nicht vorkommen", erklärte Maas.