Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.02.1999 - 

Uni Stanford entwickelt Mini-Web-Server

Uni Stanford entwickelt Mini-Web-Server Rechenzwerg für die Hosentasche

MÜNCHEN (CW) - Ein besonders schlanker Computer ist jetzt in den Labors der amerikanischen Universität Stanford verwirklicht worden. Er ist nicht größer als eine Streichholzschachtel und treibt seine eigene Web-Site an.

Die Komponenten des Mini-Servers sind laut dem Erfinder Vaughan Pratt sämtlich im Handel erhältlich. Als Herz des Winzlings schlägt ein 486-SX-Prozessor von AMD mit einer Taktfrequenz von 66 Megahertz. Der Arbeitsspeicher umfaßt 16 MB, die Software liegt in einem ebenso großen Flash-ROM. Auf einem abgespeckten Linux-Betriebssystem (Red Hat 5.2) hält das Gerät seine eigene Visitenkarte im Internet bereit http://wearables.stanford.edu .

Als Monitorersatz zur Überwachung des Servers dient eine spezielle Brille, die ein Bild direkt vor den Augen des Betrachters erzeugt. Die nächste Generation der Winzlinge soll eine Festplatte enthalten und sich mittels Spracherkennungssoftware steuern lassen. Ferner entwickelt der Forscher Handschuhe für eine digitale Gestensprache, um Tastaturen zu ersetzen.