Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.03.1975 - 

Nach vielen Verhandlungen:

Unidata hat Ihren Namen für sich

WETZIKON - Nur Unidata heißt jetzt noch Unidata. In einer jahrelangen Verhandlungs-, Abfindungs- und Kaufaktion erwarben die drei Unidata-Partner CII, Philips und Siemens Rechte und Firmenmäntel, bis der Name Unidata zum Unikat geworden war. Am hartnäckigsten waren die Aktionäre der Unidata AG in Wetzikon (Schweiz). Sie wußten, daß sie die letzten waren, auf die es noch ankam und konnten in jedem Unidata-Prospekt nachlesen, daß die Produkte "in der Schweiz unter den Namen der jeweiligen Hersteller vertrieben werden".

Damit ist seit Oktober 74 Schluß: Unter der ehemaligen Telefonnummer der Unidata-AG. die Software wie zum Beispiel Datenbanksysteme entwickelt und Hardware vertrieben hatte, meldet sich jetzt die Firma Dataplus. Der Ex-Geschäftsführer und -Verwaltungsrat der Unidata AG, Vischer, beschäftigt sich dort jetzt mit Text-Retrieval-Systemen. Das erste dieser Systeme, die mit digitaler Speicherung arbeiten, ist in der Nachbarschaft installiert - bei der Datenbank-AG in Wetzikon, die von Rechtsanwälten gegründet wurde.

Produkte der Unidata-Partner werden inzwischen auch in der Schweiz unter Unidata inseriert. Wieviel die verschiedenen Unidatas gekostet haben, hält man bei Siemens ebenso für eine interne Angelegenheit wie bei den Ex-Aktionären der Wetzikoner Unidata. py