Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.04.1983 - 

Sperry GmbH Computer Systeme, Sulzbach

Unidats rationalisiert die Datenströme

Mit dem Datenübertragungsnetzwerk "Unidats", einem neuen Breitband-Netzwerk, programmierbaren Datenübertragungsrechnern und Terminal-Multiplexern ist die Sperry GmbH Computer-Systeme, Sulzbach/Taunus, in Sachen Kommunikationstechnik auf der Messe vertreten.

Das Datenübertragungsnetzwerk "Unidats" (Unified Data Transmission System) beruht auf dem DCA-Konzept und benutzt DCPs und Telcon. Über den Datenaustausch hinaus ermöglicht das Netzwerk einen Multi-Host-Funktionsverbund und arbeitet gegenüber einer konventionellen DÜ-Lösung um mehr als 50 Prozent rationeller. Am 30. Juni 1982 waren folgende Systeme in dieses Netz integriert worden, mit stetig steigender Tendenz: 19 Systeme oder Computer Serie 1100, 22 SCP 40, 6500 Terminals, 13000 definierte Verbindungsmöglichkeiten, 2500000 Transaktionen pro Tag, das heißt 29 Transaktionen pro Sekunde.

Das neue Breitband-Netzwerk "LAN (Local Area Network) wird in Zusammenarbeit mit "3M" angeboten. Es verfügt über vier klassische Informationsflüsse, die ein gemeinsames Transportmedium benutzen: Daten, Text, Sprache und Bild. Angeschlossen sind neben einem Bürokommunikationsrechner Büro-Arbeitsplatzstationen, Datei/Text-Terminals und eine Video-Konferenzschaltung.

Die programmierbaren Datenübertragungsrechner (DCP-Distributor Communication Processor) "DCP 20" und "DCP 40" sind geeignet, im Rahmen von DÜ-Netzwerken alle Aufgaben der Netzwerksteuerung, -vermittlung und -überwachung zu übernehmen und somit zentrale Systeme für die eigentlichen Aufgaben freizumachen oder freizuhalten. Die DCPs können als Vorschaltrechner, Netzwerkrechner und Konzentratoren eingesetzt werden. In Verbindung mit dem leistungsfähigen DÜ-Softwaresystem Telcon können mit den DCPs Netzwerke realisiert werden, die in der Lage sind, eine Vielzahl von Zentralsystemen und Datenstationen unterschiedlicher Art und Hersteller zu bedienen. Das modular aufgebaute System besteht aus einem Kommunikationsprozessor und bis zu 16 Ein-/Ausgabe-Prozessoren. Beide Prozessortypen sind mikroprogrammiert und haben direkten Zugriff zum Hauptspeicher. An das System können neben der Verbindung zum Zentralspeicher und der Peripherie bis über 1000 DÜ-Leistung angeschlossen werden.

Mit dem Terminal-Multiplexer wird eine rationelle Möglichkeit geboten, mehrere Einzelstationen und/oder Stationsrechner an eine Leitung anzuschließen. Unter dem Gesichtspunkt der Selbstinstallation wurden moderne Technologien und Funktionen integriert.

Informationen: Sperry GmbH Computer-Systeme, Postfach 1110, 6231 Sulzbach/Taunus. CeBIT-Nord(Halle 1), Stand B-4301/4401