Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.02.1990 - 

4GL-Werkzeug für Apples Unix-Implementierung

Unify präsentiert Accell - ein CASE-Tool für den Macintosh

23.02.1990

SACRAMENTO (pi) - Die kalifornische Unify Corp. hat die Verfügbarkeit ihres Entwicklungssystems "Accell" für Apples Unix-Implementierung A/UX angekündigt. Die Portierung des CASE-Tools umfaßt auch das relationale Datenbanksystem "Unify".

Jürgen Hertel, Geschäftsführer der Unify GmbH in Baldham, will sich damit den Unix-Markt für Apples Macintosh erschließen. Auch Frank Mara, Marketing-Manager bei Apple, meinte: "A/UX-Benutzer erhalten durch die Portierung der Unify-Produkte auf die Apple-Plattform Zugang zu zahlreichen kommerziellen Anwendungen."

Unisys bezeichnet "Accell" als eine CASE-Technologie der vierten Generation, dessen Anwendungsgenerator die Produktivität bei der Software-Entwicklung steigern soll. Apples Unix-Anwender haben außerdem die Möglichkeit, sich an Accell/Unify-Systeme anzuschließen. Über die integrierte Option "Cooperative Processing" läßt sich der Macintosh in DOS-Netze einbinden. Eine weitere Besonderheit stellt nach Angaben des Unternehmens die referentielle Integrität dar, die in das Data-Dictionary eingebunden wurde. Auf diese Weise wird verhindert, daß verknüpfte Datensätze falsch angelegt oder gelöscht werden können. Das 4GL-Tool "Accell/SQL" für A/UX kostet rund 18 600 Mark und ist ab sofort erhältlich. +