Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.04.1989 - 

NCR stellt neues Connectivity-System vor:

Union 2.0 verbindet Unix und Mainframe

LONDON (pi) - Für die bessere Verbindung ihrer Unix-Rechner und ihrer Mainframes will NCR mit dem neuen Connectivity-System Union 2.0 sorgen. Das Paket besteht aus Zusatzkarten und Software. Union 2.0 verbindet die Prozessoren der NCR-Tower-Rechner mit dem Systembus der in erster Linie für Transaktionsprozeß-orientierte Aufgaben eingesetzten 9800-Mainframes.

Union 2.0 ermöglicht schnellen Daten- und Programmtransfer zwischen beiden Systemwelten und den Ablauf von Mainframe-Programmen auf Unix-Rechnern. Zielgruppe für das Paket sind in erster Linie Programmierer, die Transaktionsprozeß-Software für die 9800 entwickeln. Sie können jetzt dazu die Unix-Umgebung und Unix-Werkzeuge auf den Tower-Maschinen nutzen. Auch kommerzielle Anwendungen wie Büro-Automatisierungssysteme oder Decision-Tools können mit Hilfe von Union 2.0 auf Datenbestände zurückgreifen, die in den robusten 9800er Mainframes gespeichert sind.

Außerdem können die Mainframes in Netzwerke eingebunden werden, die von Tower-Rechnern aus gesteuert werden. Ein Einstiegssystem, bestehend aus einer Tower 32/600 und fünf Workstations, kostet in den USA 27 000 Dollar - dazu kommt noch der Preis für den Mainframe. Nach NCR-Angaben ist Union 2.0 ab sofort lieferbar