Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.11.1994

Unisys nutzt Pentiums fuer SPP-Systeme

MUENCHEN (CW) - Die vor einem Jahr beschlossene Zusammenarbeit zwischen Intel und der Unisys Corp. auf dem Gebiet des Parallelrechnens nimmt konkrete (Produkt-)Formen an.

Erstmals gaben die Unisys-Ingenieure Einblick in die fuer Mitte 1995 geplanten skalierbaren Parallelrechner. Bestueckt mit Pentium- CPUs von Intel werden Acht-, 16-, 32- und 64-Prozessor-Rechner auf den Markt kommen, die unter Unix System V, Release 4.0, laufen. Unisys bedient sich dabei einiger Techniken, die Intel fuer seine Paragon-Supercomputer entwickelte, wie etwa die Mesh-Technik.

Andererseits wurden einige Huerden, die bislang den Einsatz von massiv-parallelen Systemen in kommerziellen Anwendungen behinderten, aus dem Weg geraeumt. Nach Angaben der "Computerworld" soll es zukuenftigen Anwendern erspart bleiben, bestehende Unix- Applikation parallelisieren zu muessen, bevor sie auf den neuen Rechnern ablaufen koennen.