Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.02.1989

Unisys scheitert an der 10-Miliarden-Hürde

03.02.1989

NEW YORK (CW) - Der Abstand zwischen dem Branchenzweiten und dem drittgrößten DV-Hersteller Amerikas wächst. So verzeichnete DEC im Kalenderjahr 1988 mit Einnahmen von 12,3 Milliarden Dollar einen spürbaren Zuwachs; Unisys hingegen gerät gegenüber Chairman Michael Blumenthals vollmundiger Ankündigung, mit der Fusion Sperry/Burroughs den zweitgrößten Konzern der Computerindustrie zu schaffen, zunehmend ins Hintertreffen. Nur um 1,9 Prozent konnte der DV-Vollsortimenter seinen Umsatz steigern.

Mit 9,9 (9,17) Milliarden Dollar verfehlte Unisys zum zweitenmal das scheinbar zum Greifen nahe Ziel, nämlich die Zehn-Milliarden-Dollar-Marke zu überspringen. Der Ertrag, bisher für US-Verhältnisse nicht sehr üppig, verbesserte sich allerdings spürbar - von 578 auf 681 Millionen Dollar, was einer Marge von 6,8 Prozent entspricht. Zum Vergleich: Die IBM Corp. verkauft sechsmal so viel wie Unisys und verdient dabei das Achteinhalbfache.