Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.07.1992 - 

Verbesserte Version der OLTP-Software

Unisys verbessert Leistung der Multiprozessor-Systeme

SULZBACH (pi) - Einen Leistungsschub hat Unisys den Multiprozessor-Systemen "6000/65" verpaßt. Neben den bisherigen 33-MHz-Versionen den konzipierten Rechner sind jetzt auch Modelle mit 50-MHz-CPU erhältlich. Deren Performance soll bis zu 40 Prozent höher liegen.

An die neuen Systeme, die bis zu fünf Prozessoren mit je 256 KB Pufferspeicher integrieren, lassen sich zwischen 48 und 192 Anwender ankoppeln. Die Kapazität des Hauptspeichers beträgt in der Grundausstattung 16 MB und kann auf 256 MB erweitert werden. Auf den Massenspeichern lassen sich über 40 GB Daten ablegen. Wie die Unisys-Niederlassung aus Sulzbach/Ts. mitteilt, besteht auch für die 33-MHz-Rechner die Möglichkeit, eine gemischte Prozessorengruppe einschließlich der 486er CPUs mit 50 Megahertz Taktrate einzubauen. Die Einstiegspreise liegen etwa bei 65 000 Mark.

In diesem Zusammenhang kündigt Unisys zudem eine erweiterte Version von "Open-OLTP TM2" an, einer Software für verteilte Online-Transaktionsverarbeitung (OLTP) auf Unix-Systemen. Mit den neuen Funktionen "Transactional Desktop", "Terminal Concentrator" und einigen anderen Verbesserungen sollen PCs, Workstations, Unix-Rechner und Systeme unter dem CTOS-Betriebssystem in einem gemeinsamen Netz OLTP durchführen können. So ermöglicht die Transactional-Desktop-Funktion, daß ins Netz eingebundene PCs - unter DOS oder Windows - Teile einer Open-OLTP-Anwendung herausgreifen können, um sie unabhängig vom Multiprozessor-System zu bearbeiten .

Mit dem Terminal-Conductor-Zusatz lassen sich Mehrplatz-Unix-Systeme als Client-Controller für asynchrone Terminals definieren. Dadurch verbessere sich dem Anbieter zufolge die Netz- und OLTP-Leistung erheblich.

Bei dem Programm handelt es sich laut Unisys um eine mit zusätzlichen Features ausgestattete Variante des "Tuxedo Transaction Managers", Release 4.2, von den Unix System Laboratories.