Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.08.1991

Unisys will Rüstungszweig veräußern

30.08.1991

BLUE BELL (CW) - Der amerikanische Computerhersteller Unisys Corp. sieht in dem Verkauf des Rüstungs-Geschäftsbereiches eine weitere Möglichkeit, den hohen Schuldenberg - gegenwärtig rund 3,8 Milliarden Dollar - abzubauen. Als potentieller Käufer wird die Washingtoner Investmentbank Carlyle Group gehandelt. Den Preis der Rüstungstochter, die gut zwei Milliarden Dollar zum Unisys-Jahresumsatz von rund zehn Milliarden Dollar beisteuert, schätzen US-Analysten auf 700 Millionen Dollar.

Mit dem geplanten Verkauf würde Unisys einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge weitere 17 000 Mitarbeiter von der Lohnliste streichen können. Erst vor einigen Wochen hatte der finanziell angeschlagene Computerriese angekündigt, sich von 10 000 Mitarbeitern zu trennen.

Insgesamt würde sich der Personalbestand damit auf 43 000 Angestellte verringern - dies ist gerade noch ein Drittel der Belegschaft, die nach der Fusion von Burroughs und Sperry zur Unisys Corp. vor knapp fünf Jahren dem Unternehmen angehört hatte.