Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Windows Terminal Server und Aquanta XR6


26.06.1998 - 

Unisys: Zehn-Wege-Server skaliert unter NT

Unisys hat den Server in einer Konfiguration mit zehn auf 200 Megahertz getakteten Pentium-Pro-CPUs mit 512 KB Second-Level-Cache sowie 4 MB Level-3-Cache pro CPU und 3 GB Hauptspeicher gegen die hauseigenen kleineren Modelle "Aquanta HS/6" (sechs Pentium Pro mit 200 Megahertz Taktfrequenz und 512 KB L2-Cache, 2 GB Hauptspeicher) sowie "Aquanta QS/6" (vier Pentium Pro mit 200 Megahertz und 512 KB L2-Cache, 1 GB Arbeitsspeicher) antreten lassen.

Mittels standardisierter Tests - entwickelt und bereitgestellt von Microsoft - wurden dann die Zugriffe von Anwendern auf den Terminal-Server simuliert. Dabei kamen Scripts zur Anwendung, mit denen das Verhalten durchschnittlicher und fortgeschrittener Benutzer nachgestellt wurde.

Ergebnis: Der Aquanta XR/6 skalierte laut Hersteller praktisch linear in Bezug auf die Anzahl angeschlossener Clients und Zahl der Prozessoren. Der Zehn-Wege-Server soll demnach doppelt so viele Benutzer unterstützen wie das Vier-Wege-Modell QS/6, zusätzlich bleiben noch 20 Prozent Prozessorkapazität frei. Eine detaillierte Beschreibung der Testverfahren und -resultate kann als PDF-Datei unter www. unisys. com/ent aus dem Web geladen werden.