Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.09.2010

United Internet kauft in den USA zu - Handelsblatt

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Gruppe United Internet expandiert laut einem Zeitungsbericht in den USA im Bereich E-Mail. Der TecDAX-Konzern aus Montabaur übernehme die amerikanische Web-Domain mail.com mit rund 14 Millionen Nutzerkonten, schreibt das "Handelsblatt" (Montagsausgabe). Die Nutzer bildeten den Grundstock für die US-Expansion des E-Mail-Anbieters GMX.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Gruppe United Internet expandiert laut einem Zeitungsbericht in den USA im Bereich E-Mail. Der TecDAX-Konzern aus Montabaur übernehme die amerikanische Web-Domain mail.com mit rund 14 Millionen Nutzerkonten, schreibt das "Handelsblatt" (Montagsausgabe). Die Nutzer bildeten den Grundstock für die US-Expansion des E-Mail-Anbieters GMX.

Die Akquisition öffne auch das Tor für den Eintritt in den lukrativen indischen Markt, schreibt die Zeitung. Der Verkäufer der Domäne www.mail.com, das in Los Angeles beheimatete US-Medienunternehmen MMC, betreibt den Angaben zufolge auch das Web-Portal www.india.com. Die komplette Kommunikationsplattform für india.com, von klassischer E-Mail bis zu mobiler E-Mail für Smartphones und Handys, komme ab 2011 von der United-Internet-Marke 1&1.

Wachstum sei in Deutschland aufgrund der Marktsättigung und der Präsenz der führenden Anbieter Web.de, T-Online und GMX kaum noch möglich, wird der Geschäftsführer des E-Mail-Dienstes GMX, Jan Oetjen, zitiert. Der Ausbruch aus dem deutschen Markt sei aber bisher nicht gelungen. Mail.com soll dies nun ändern. Nach "Handelsblatt"-Information lag der Kaufpreis im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. GMX-Manager Oetjen habe dies nicht kommentieren wollen.

Mail.com ist mit rund 14 Millionen Kunden ein kleiner Anbieter - zum Vergleich: Yahoo zählt mehr als 280 Millionen E-Mail-Nutzer. Die Giganten Yahoo, Microsoft und Google halten laut der Zeitung zusammen über 50% des weltweit über eine Mrd Konten großen E-Mail-Marktes.

Webseite: www.handelsblatt.com DJG/bam/brb

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.