Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.10.2007

Unity Media-Anteil an Premiere sinkt nach Kapitalerhöhung

HAMBURG (Dow Jones)--Der Anteil des Kabelnetzbetreibers Unity Media an der Premiere AG hat sich nach der Kapitalerhöhung des Bezahlfernsehsenders verwässert. Unity Media halte unverändert 16,4 Mio Premiere-Aktien, das entspricht nunmehr aber nur noch einem Anteil von 14,58% an Premiere, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Stimmrechtsmitteilung hervorgeht.

HAMBURG (Dow Jones)--Der Anteil des Kabelnetzbetreibers Unity Media an der Premiere AG hat sich nach der Kapitalerhöhung des Bezahlfernsehsenders verwässert. Unity Media halte unverändert 16,4 Mio Premiere-Aktien, das entspricht nunmehr aber nur noch einem Anteil von 14,58% an Premiere, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Stimmrechtsmitteilung hervorgeht.

Unity Media hatte zuvor 16,67% an Premiere gehalten. Der Bezahlfernsehsender hatte mit den neuen Papieren teilweise die Sublizenz für die Bundesliga-Live-Bereichterstattung bezahlt, die die Unity Media-Tochter arena im Dezember 2005 für die Spielzeiten 2006/07 bis 2008/09 erworben hatte. arena hat ihren eigenen Sendebetrieb im Sommer aber eingestellt.

Webseite: http://info.premiere.de -Von Archibald Preuschat, Dow Jones Newswires, +49 (0) 211 138 72 18, archibald.preuschat@dowjones.com DJG/apr/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.