Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.10.2000 - 

Anbindung gängiger ERP-Systeme

Universeller Konverter integriert XML und EDI

MÜNCHEN (CW) - Mit dem "Business Integration Server" (BIS) hat die Seeburger AG, Bretten, eine Integrationssoftware für verschiedene XML-Dialekte und EDI-Formate geschaffen.

Mit dem Programm für Enterprise Application Integration (EAI) lassen sich verschiedene Formate in einem Schritt ineinander übertragen. Connectoren erleichtern die Anbindung an gängige ERP-Systeme, unter anderem von SAP, Baan, Brain und Bäurer. Auch Front-Office-Anwendungen, zum Beispiel Intershop und Brokat, finden sich auf der Liste der unterstützten Produkte.

Die Software verarbeitet unter anderem die Sprachtypen ebXML, eine Schnittstellen-Definition für Business-Anwendungen, die von der UNO gefördert wird, cXML, das im Bereich Procurement Anwendung findet und von verschiedenen Softwareherstellern getragen wird, XML EDI, eine Verbindung der Datenbeschreibungssprache XML mit den inhaltlichen Festlegungen des Datenaustauschformats EDI, Biztalk, einen XML-Standard von Microsoft, und Rosettanet, einen herstellerübergreifenden Standardisierungsansatz für den Austausch von Geschäftsdaten.

Auf EDI-Seite beherrscht BIS die Formate Edifact, das für den Handel von großer Bedeutung ist, ANSI X.12 sowie Odette und VDA, die in der Automobilindustrie ihre Wurzeln haben. Für die Anbindung von Formaten, die der Server nicht selbst unterstützt, steht eine Entwicklungsumgebung zur Verfügung. Der BIS läuft auf Windows NT und 2000 und ist bereits verfügbar.