Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.09.1983 - 

Data General integriert Systemsoftware von Bell:

Unix-Betriebssystem für Eclipse-Rechner

SCHWALBACH (pi) - Eine Version des Betriebssystems Unix hat die Data General GmbH (DG), Schwalbach, für ihre Rechnerserie Eclipse/MV angekündigt. UNX/VS ist in das hauseigene 32-Bit-Betriebssystem AOS/VS integriert.

Die neue Software ist von der System-III-Version von Unix der Bell Laboratories abgeleitet und in Form, Inhalt, Schnittstelle und Dokumentation damit kompatibel, wobei UNX/VS die Mehrheit der Befehle, der Systemaufrufe und der Bibliotheken der System-III-Version umfaßt. UNX/VS ermöglicht laut DG eine verbesserte Softwareentwicklung durch Zugriff zu SCCS (Source Code Control System) und hochsprachiger AOS/VS-Programmierung. Ferner sei eine als "Pipes and Filters" bezeichnete Unix-Funktion verfügbar. Eine Pipe ist eine Befehlskette, die als Schnittstelle für Daten dient, die zwischen Programmen umgewandelt oder "gefiltert" werden können. Dazu bietet Data General für das neue Produkt noch einen umfassenden Satz Dokumentation, Kundenschulung und Kundendienstprogramme.

Die UNX/VS-Benutzer könnten, so DG grundsätzlich von Unix-Standardbedingungen ausgehen. Die UNX/VS-Befehle und Dienstprogramme werden aus dem UNX/VS-Block oder dem AOS/VS-CLI (Command Line Interpreter) abgerufen. Alle UNX/VS-Befehle seien aus Gründen der Effizienz und zur leichteren Bedienung für Dialogbetrieb ausgelegt.

Der C-Compiler von AOS/VS ist in UNX/VS integriert und bietet eine komplette Implementierung der Sprache. Der C-Compiler von Data General entspricht den Normen der C-Sprache, wie durch Kernighan und Ritchie in der Broschüre "The C Programming Language" definiert, und biete darüber hinaus Erweiterungen für Multitasking.