Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.10.1989 - 

Nur die Mainframe-Anwender hinken hinterher

Unix bewährt sich als Standard für Minicomputer

MÜNCHEN (CW) - Der Siegeszug von Unix scheint unaufhaltsam. Weltweit werden Systemen mit diesem Betriebssystem inzwischen große Zuwachsraten vorhergesagt.

Der IDC-Branchen-Informationsdienst "Softwaremarkt" rechnet in fast allen Rechnerbereichen mit einer knappen Verdoppelung der Umsätze mit Unix-Systemen. Dabei stehen immer mehr kommerzielle Anwendungen im Vordergrund ein Trend, der sich auch beim diesjährigen Kongreß der German Unix User Group (GUUG) abzeichnete.

Schon heute gilt Unix, so der Informationsdienst, als Standard-Betriebssystem für Mini- und Superminicomputer. Ausnahmen seien hier lediglich Systeme von Digital Equipment unter dem proprietären Betriebssystem VMS sowie die AS/ 400-Rechner von IBM.

Selbst in der von Big Blue beherrschten Welt der Mainframes sind 1987 fünf Prozent mit Unix-Systemen ausgestattet worden. In drei Jahren soll sich dieser Prozentsatz verdoppelt haben. Auch im MS-DOS-bestimmten PC-Markt wird eine Verdoppelung am Anteil der Rechnerumsätze von 8 auf bis 16 Prozent prognostiziert. Auf allen Rechnerebenen werden für Unix hohe Zuwachsraten sowohl bei den Umsätzen als auch bei den Stückzahlen erwartet. *