Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.07.1984 - 

Perkin Elmer setzt weiter auf "lndustriestandard":

Unix-Derivat für PE-Superminis

MÜNCHEN (mer) - Für ihre Superminis der Serie 3200 kündigte Perkin-Elmer letzt das Betriebssystem "Xelos" an, eine Ableitung von Unix System V.

Von den Bell Laboratories im Jahre 1976 erstmals auf eine PE-Anlage 8/32 portiert und ab Juni 1982 offiziell von Perkin-Elmer unterstützt, setzt das Unternehmen auch weiterhin auf "Unix als Industriestandard" (O-Ton). Das Derivat "Xelos" enthält nach Angaben der Münchner außer der AT&T-Version 5.2 zusätzlich spezielle PE-Ergänzungen sowie einige "Enhancements" der kalifornischen Berkeley-Universität. So wird zum Beispiel nunmehr die Hardware-Architektur mit ihren 128 Registern effizienter genutzt, die I/O-Struktur bis zu 32 DMS-Ports (Direct Memory Access) unterstützt und ein separater Platten-Controller hinzugefügt. Die Benutzerschnittstelle "MenuMaker" soll die Bedienung der auf Xelos basierenden Anwendungssysteme vereinfachen. Die Software, die ab September 1984 weltweit verfügbar sein soll, kostet etwa 4000 Mark.