Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.03.1985 - 

Software-Kooperation jetzt auch offiziell bestätigt:

Unix-Europa-Version der "großen Sechs"

MÜNCHEN (CW) - Die Entwicklung einer "Europa-Version" von Unix System V haben sechs europäische Computerhersteller bekanntgegeben. Damit wird die bisher informelle Zusammenarbeit von Bull, ICL, Nixdorf, Olivetti, Philips und Siemens in einer "Open Unix Group" jetzt offiziell (CW Nr. 6 vom 8. 2.1985, Seite 6).

Hauptziel der Gruppe wird es sein, die Entwicklung von Anwendersoftware unter Unix für DV-Systeme dieser Hersteller zu unterstützen. Die "Open Group for Unix Systems" - so die endgültige Bezeichnung der überregionalen Vereinigung - hatte seit längerem intensive Diskussionen mit AT&T, Microsoft und verschiedenen Unix-User-Organisationen geführt, um die Konsistenz der Unix-Produkte und eine aktive Kooperation sicherzustellen.

Die Gruppe arbeitet an der Etablierung einer gemeinsamen Anwendungssoftware-Umgebung und wird die beschlossenen Definitionen nach Angaben eines Siemens-Sprechers "noch 1985 schrittweise veröffentlichen". Eine nach Maßgabe dieser Standards produzierte Software sei portabel, biete dem Anwender wachsende Bibliotheken und reduziere die Entwicklungskosten.

Die europäischen "Sechs" beabsichtigen weiter, Resultate aus dem Agreement für alle Benutzer-, Software-Lieferanten und andere Hersteller frei verfügbar zu halten.

Die Gruppenmitglieder wollen auch künftig eng mit nationalen und internationalen Normungsgremien zusammenarbeiten, um die Übereinstimmung vereinbarter Standards sicherzustellen oder neue Standards bereits in der Entwicklungsphase zu beeinflussen und zu übernehmen.