Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.07.1991 - 

Das OSF-Konkurrenzprodukt wird unterstützt

Unix International: Verteilte DV auf den Schultern von Atlas

MÜNCHEN (CW) - Die Unix International Inc. (UI) gibt Einzelheiten über ihr Konzept für die verteilte Datenverarbeitung bekennt. Die offizielle Vorstellung von "UI-Atlas" mit den Daten über die Freigabe soll aber erst im September erfolgen.

Nach Auskunft von Ul stellt die Atlas-Umgebung keine Neuentwicklung dar, sondern beruht zum einen auf den Netzfähigkeiten von Unix System V und zum anderen auf bestehenden Produkten, die zusätzlich mit Atlas-spezifischen Features ausgestattet wurden.

Die DV-Umgebung von Unix International setzt sich aus sechs Ebenen zusammen: Die Basis bilden das Unix-Betriebssystem und die dazugehörigen Kommunikationsmöglichkeiten von System V. Hinzu kommen Systemdienste wie Datenspeicherungs-Service, Client-Server-Unterstützung, Namen- und Zeit-Service sowie das Objekt-Management.

Eine weitere Ebene faßt unter dem Begriff Applikations-Services Benutzerschnittstelle, Transaktionsmonitor und Netzwerk-Management zusammen. Auf der Sicherheitsebene überwacht Atlas den Datenzugriff sowie die Zugriffsberechtigungen. Schließlich werden unter dem Stichwort Interoperabilität herstellerfremde Systemkonzepte wie IBMs SAA oder Digital Equipments NAS sowie Novells Netware und das mit Atlas konkurrierende Distributed Computing Environment (DCE) von der Open Software Foundation unterstützt.