Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.04.1987 - 

Wachstumschancen von allem im PC-Bereich:

Unix katapultiert sich weiter nach oben

ESCHBORN (CW) - Über zwei Millionen Computer mit Unix als Betriebssystem werden 1990 weltweit im Einsatz sein. Nach Rechnung des Eschborner Marktforschungsinstituts IDC Deutschland GmbH entspricht dies einem Marktvolumen von rund 10 Milliarden Dollar. Die jährliche Zuwachsrate in diesem Zeitraum wird auf 51 Prozent geschätzt.

Rund drei Viertel der heute unter Unix betriebenen Rechner sind nach Recherchen der IDC der Größenklasse "Small Scale" zuzuordnen (2 bis 15 Arbeitsplätze). Der PC-Anteil soll bei etwas über 20 Prozent, der Medium-Scale-Bereich (Rechner mit 16 bis 127 Arbeitsplätzen) bei 2,5 vom Hundert liegen.

Zu Beginn der neunziger Jahre dürften nach Ansicht der Eschborner Marktforscher die Personal Computer mit 65 Prozent Anteil den Unix-Markt dominieren: Mehr als eine halbe Million PCs sollen bis zu diesem Zeitpunkt unter diesem Betriebssystem laufen.

Die Grafik gibt einen Überblick über die Unix-Installationsbasis (einschließlich Derivaten) per Ende 1985. Der Anteil der Unix-Rechner am jeweiligen Marktsegment betrug bei den Mikrocomputern lediglich 0,62 Prozent (80 000 Einheiten), im Mainframe-Bereich wurden 1,04 vom Hundert (200 Einheiten) erreicht. Das Hauptgeschäft lief mit 9,62 (169 800 Einheiten) Prozent bei den Minis und Superminis.