Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.1990 - 

Sun Microsystems GmbH

Unix-Server von Sun setzt die Meßlatte höher

Dieses Jahr präsentiert Sun die "Sparcstation 490", einen Unix-Server in RISC-Architektur mit einer Rechenleistung von 22 MIPS und einer maximalen Plattenkapazität von 32 GB. Dieses System, das für den kommerziellen und technischen Einsatz konzipiert wurde, verkraftet im Timesharing-Betrieb 43 Transaktionen pro Sekunde. Auf der Messe kommuniziert die Sparcstation 490 mit weiteren Systemen über ein FDDI-Glasfasernetz mit einer Übertragungsrate von 100 Mbit/s.

Weiterhin stellt das Unternehmen für die auf Intel-Prozessoren basierende Workstation-Familie 386i einen 486i-Prozessor mit einer Leistung von 12 MIPS vor. Diese Hochrüstung wird als tauschbare Steckkarte für die bisherigen 386i-Systeme angeboten .

Sun OS 4.1, die neueste Version des Sun Unix-Betriebssystems wird ebenfalls erstmals auf der CeBIT zu sehen sein. Sun OS 4.1 entspricht voll dem X/Open Portability Guide Release 2 (XPG2) und erhielt bereits das entsprechende X/Open Branding. Weiterhin erfüllt Sun OS 4.1 die System V Interface Definition, Ausgabe 2 und ist mit AT&T System V.4 Sourcekompatibel.

Bei den Peripheriegeräten stehen CD/ROM-Laufwerke als preisgünstiger und robuster Datenspeicher für die Sparcstation 1 zur Verfügung. Die CD/ROMs mit einer Kapazität von 688 MB dienen als externer Speicher stationärer Daten wie Nachschlagewerke oder grafische Illustrationen.

"Lotus 1-2-3/U unter Unix auf Sun" gehört sicher zu den erwarteten Produkten, die man sich für eine Workstation wünscht. Lotus 1-2-3/U wird auf der Sparcstation zu sehen sein, wobei die Lotus Software hier die zusätzlichen Merkmale der Workstation und des Unix Systems wie Windowing und netzwerkweite Datenzugriffe nutzt.

Informationen: Sun Microsystems GmbH, Bahnhofstr. 27, Postfach 1262, 8043 Unterföhring,

Telefon 0 89/95 09 40 Halle 19, Stand C28/C34