Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.02.1985 - 

"Uniform" bringt neue Akzente:

Unix-Standardishierung schreitet voran

DALLAS (hh) - Starken Auftrieb erhielt der Unix-Markt durch verschiedene Ankündigungen insbesondere von AT&T und Microsoft auf der internationalen Benutzertagung "Uniform" für Unix-Anwender in Dallas, Texas. Projekte, die mehr Kompatibilität auch zwischen den Derivaten bringen soll, standen dabei im Mittelpunkt.

Weitgehende Zustimmung seitens der Softwareindustrie erhielt AT&T für seine Absichtserklärung, die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen auszuweiten. Die Hauptbestrebung liegt dabei im Bemühen, vor allem die Unix-Derivate untereinander kompatibler zu gestalten. Darüber hinaus wurde den Kongreßteilnehmern mitgeteilt, daß AT&T und Microsoft ein Agreement vereinbart haben, mit dem Ziel, zukünftige Releases des Microsoft-Betriebssystems Xenix kompatibel zu Unix V auszulegen. Xenix basiert auf der Version Unix System III. Microsoft kündigte bis zum Jahresende eine Xenix-V-Version an. Berücksichtigt soll hierbei auch das AT&T-Standardisierungsdokument "Unix System V Interface Definition" werden.

Wie die COMPUTERWORLD berichtet, ist vorgesehen, Xenix V auf den AT&T-Mikro 6300 zu implementieren. Abkommen wurden auch mit National Semiconductor, der Intel Corporation und Motorola getroffen. Unix soll auf deren Arbeitsplatzrechnern adaptiert werden.