Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.1988

Unix verbindet

Zwei aktuelle Produktankündigungen zeigen eine auffällige Gemeinsamkeit: Zum einen Unisys mit dem Abteilungsrechner 6000/50, zum anderen die neue Workstation-Familie 386i. Nun haben die jeweils anvisierten Marktsektoren eigentlich wenig Schnittpunkte. Trotzdem fällt auf, daß beide Systemfamilien für den simultanen Betrieb von MS-DOS und Unix ausgelegt sind, wobei auch mehrere MS-DOS-Programme gleichzeitig gefahren werden können.

Beide Hersteller wollen Maschinen anbieten, die die preiswerte, komfortable und für viele Zwecke ausreichende Software aus der PC-Welt nutzen können - aber nicht nur diese. Das in der technisch-wissenschaftlichen DV-Welt bereits als Standard-Betriebssystem anerkannte Unix eröffnet auch dem kommerziellen Mehrplatz- und PC-Anwender den Zugang zur weiten Welt der Groß-DV, ohne sich einem einzelnen Hersteller unterwerfen zu müssen. Wenn dieses Beispiel Schule macht und vermehrt Softwareprodukte für Unix angeboten werden, könnte sich hier eine neue Front gegen die IBM-Microsoft-Achse mit ihrem Gemeinschaftsprodukt OS/2 bilden. OS/2 ist von der Konzeption her eher geeignet, die Anbindung an die IBM Welt zu verstärken. Im Sinne eines hersteller neutralen Standards ist der von Sun und Unisys beschrittene Weg anwenderfreundlicher.