Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.02.2008

Unlocker - das Vista-Brecheisen

Wolfgang Miedl arbeitet Autor und Berater mit Schwerpunkt IT und Business. Daneben publiziert er auf der Website Sharepoint360.de regelmäßig rund um Microsoft SharePoint, Office und Social Collaboration.

Das Betriebssystem Windows Vista kann ganz schön störrisch sein. Nicht nur Power-User und IT-Profis, die sich mit Explorer oder Kommandozeilen-Tools am Dateisystem zu schaffen machen, bekommen das zu spüren. Beispielsweise unterbindet das System des Öfteren das Löschen oder Verschieben bestimmter Ordner und Dateien, meist mit Hinweisen wie "Das Objekt wird derzeit von einem anderen Prozess genutzt". Insbesondere dann, wenn der Anwender ganze Systeminstanzen kopieren oder verschieben will oder temporären Datenmüll löschen möchte, kommt hier schnell Ärger auf. Zudem beißen sich unter Vista altbekannte Bastler-Hausmittel wie der "Windows Commander" die Zähne aus.

Für Abhilfe sorgt der Franzose Cedrick Collomb mit seinem kleinen Werkzeug "Unlocker 1.8.5", das auch widerspens-tige Systemobjekte aus dem Weg räumt, verschiebt oder umbenennt. Unlocker platziert sich nach der Installation im Kontextmenü von Dateien und Ordnern und ist einfach zu bedienen: Möchte der Nutzer eine Datei löschen, bei der die erwähnte Systemmeldung erscheint, öffnet er mit der rechten Maustaste das Kontextmenü und ruft den Unlocker-Dialog auf. Hier wählt man den gewünschten Vorgang und bestätigt mit "OK". Danach verschwindet die Datei wie gewünscht.

Bevor der PC-Nutzer mit Unlocker unter Vista arbeiten kann, muss er allerdings die Benutzerkontensteuerung aushebeln. Das geht auch individuell für einzelne Dateien, indem der Anwender im Installationsverzeichnis die unlocker.exe sucht, im Kontextmenü auf die Eigenschaften verzweigt und dort unter "Kompatibilität" die Option "Als Administrator ausführen" anklickt. Unlocker läuft unter allen Windows Versionen ab 2000 und ist Freeware im Web verfügbar. (Wolfgang Miedl)

CW-Fazit: Wenn Windows Vista mal wieder beim Löschen oder Verschieben von Dateien und Ordnern bockt, setzt Unlocker mit der Brecheisenmethode den Willen des Benutzers durch.