Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.09.2001 - 

Hacker knacken HBCI-Verschlüsselung

Unsicheres Online-Banking

MÜNCHEN (CW) - Mehr als 20 Online-Angebote deutscher Kreditinstitute weisen offenbar Sicherheitslücken auf. Dies brachte ein im Auftrag der ARD-Sendung "Ratgeber Technik" organisierter Hacker-Angriff zu Tage.

So gelang es beispielsweise, einen Web-Server der Münchner Hypo-Vereinsbank (HVB) mit Hilfe von Spionagedateien vom Typ "Trojanisches Pferd" so zu manipulieren, dass das auch von anderen Banken bevorzugte Verschlüsselungssystem HBCI (Home Banking Computer Interface) geknackt und ein Zugriff auf den Zentralrechner möglich wurde. Die Folge: Innerhalb weniger Tage konnten über 1,5 Millionen Online-Buchungen einschließlich Geheimnummern abgefangen werden. Laut HVB erfolgte die Attacke auf den alten Online-Auftritt, der mittlerweile gesichert wurde. Zudem wäre ein Einbruch in dem vor kurzem gestarteten neuen Systemen nicht möglich gewesen, hieß es.