Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.08.1983

Unternehmen

Die Siemens AG Österreich hat 60 Prozent des Aktienkapitals an der Felten und Guilleaume (F+G), Fabrik elektrischer Kabel-, Stahl- und Kupferwerke AG, Wien, vom Stahlkonzern Arbed SA. Luxemburg, erworben. Die Kabelaktivitäten der Felten und Guilleaume AG sollen mit denen der Wiener Kabel- und Metallwerke GmbH Wien, einer Tochtergesellschaft der Siemens AG Österreich, zusammengeführt werden.

Daisy Systems Corp. Hersteller von Electronic Engineering Workstations, hat neue Niederlassungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Anschrift: Daisy Systems Amalienstraße 81, 7500 Karlsruhe Tel.: 07 21/2 06 34, Telex 7 826 606.

Die neu gegründete Cleophas Hard- und Software GmbH vertreibt Speichererweiterungen für Tischrechnersysteme von Hewlett-Pakkard. Die Adresse: Cleophas GmbH, H. H. J. Cleophas, Bleidenstädter Äcker 9, 6238 Hofheim-Wallau, Tel.: 0 6122/20 47.

Die NEC Corp. hat einer Mitteilung zufolge eine 100prozentige Tochtergesellschaft mit Sitz in Ube in der westjapanischen Präfektur Yamaguchi gegründet, die sich mit der Errichtung eines Werkes zur Massenfertigung von 256-Kilobit Integrated Circuits (ICs) befassen soll. Der Investitionsaufwand für die Anlage wurde mit umgerechnet 145,44 Millionen Dollar angegeben. Die Inbetriebnahme des Werkes mit einer Anfangsbelegschaft von 300 Mitarbeitern ist für den April 1985 vorgesehen. Die Computervision Corp. will das Softwareunternehmen Organization for Industrial Research übernehmen. Eine Grundsatzvereinbarung ist nach Angaben von Computervision schon getroffen. Über finanzielle Einzelheiten wurde nichts mitgeteilt. Industrial Research, dessen Jahresumsatz Computervision mit weniger als fünf Millionen Dollar angibt, entwirft und verkauft CAD/CAM-Software.