Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.10.1999

Unternehmen brauchen keine P-III-CPUs

LAKE BUENA VISTA (IDG) - Intel-CEO Craig Barrett räumte auf einer Tagung der Gartner Group ein, daß Unternehmensanwender die Leistung einer Pentium-III-CPU nur in fünf Prozent der Arbeitszeit ausnützen würden. Allerdings hätte man mit einem schwächeren Chip nie die Möglichkeit, die Vorteile dieser fünf Prozent zu nutzen, erklärte der Intel-Boß. Die Analysten der Gartner Group beurteilen die Leistungsspirale sehr kritisch. So bräuchten Unternehmensanwender für das künftige Windows- 2000-Betriebssystem lediglich einen Pentium-II-Prozessor mit 266 Megahertz Taktrate. Die kommenden Pentium-III-CPUs mit 700 Megahertz seien dafür völlig überdimensioniert.