Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.06.2007

"Unternehmen sollten auch die TK-Anlage absichern"

Jacques Muller

Grundsätzlich sollten Unternehmen jeder Größe hochwertige USV-Systeme für die Absicherung von Servern und Workstations einsetzen. Bei einer Anzahl von 20 Arbeitsplätzen kommt normalerweise nur ein Server zum Einsatz, das heißt für die Hochverfügbarkeit der IT-Infrastruktur ist ein USV-System zwischen 1.000 und 1.500 Watt einzuplanen. Kleinen Unternehmen empfiehlt APC-MGE ebenfalls, auch die TK-Anlage abzusichern, sodass die USV-Systeme mit zusätzlichen 300 Watt kalkuliert werden sollten.

Die Kosten für eine USV-Anlage in der oben genannten IT-Umgebung liegen zwischen 750 und 1.500 Euro, je nach gewählter Technologie und Autonomiezeit. In einer Büroumgebung ist die Überbrückungszeit der USV-Anlage auf zirka fünf Minuten festzulegen. Nach unseren Erfahrungen haben auch kleinere Unternehmen die Notwendigkeit von USV-Systemen erkannt. Aufgrund der sich ändernden klimatischen Bedingungen (Gewitter) und Liberalisierungsprozesse des Strommarktes (Zuverlässigkeit) ist davon auszugehen, dass rund 60 Prozent der kleineren Unternehmen über eine USV-Anlage verfügen oder sich innerhalb der Anschaffungsphase befinden.