Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

IDC befragt 250 europäische Firmen


01.05.1998 - 

Unternehmen vertrauen auch kritische Daten dem Intranet an

Laut IDC betrieben im vergangenen Jahr von den befragten deutschen Firmen mit über 500 Angestellten 30 Prozent ein Intranet. In Großbritannien waren es 34 Prozent, in Frankreich 29 Prozent. Mit der Ausweitung der Netznutzung beginnt nun eine zweite Phase des Web-basierten Computings, das bisher durch den Einsatz von horizontalen Applikationen wie E-Mail für die interne Kommunikation geprägt war. Zwar wird die Entscheidung für ein Intranet auch weiterhin von Kriterien wie der Unterstützung unterschiedlicher System- und Hardwareplattformen sowie Zeit- und Kostenersparnis bestimmt. Hinzu kommen nun aber Faktoren wie der einheitliche Zugriff auf heterogene Datenbanken, verbesserte Administrationsmöglichkeiten und höhere Skalierbarkeit.

Zugleich kristallisieren sich nach Meinung der Autoren zwei neue unternehmenskritische Anwendungen heraus: Applikationen für den Kundenservice und solche für elektronischen Handel. Die Befragten gaben an, dazu in erster Linie bestehende Programme für das Account-Management von Banken und Versicherungen sowie für Buchhaltung und Rechnungswesen in ihre Netze einzubinden. Parallel hierzu gehe man zum Aufbau von Extranets über.