Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.06.1992 - 

MVS und BS2000 zunächst bevorzugt

Unterstützt Client-Server: Die neue Version 4.0 von Rochade

MÜNCHEN (pi) - Mit Version 4.0 ihres Repository "Rochade" will die R&O Software-Technik GmbH ihren Kunden den Einstieg in Client-Server-Architekturen für die Anwendungsentwicklung bieten. In der ersten, jetzt verfügbaren Ausbaustufe werden Architekturen unter Einbeziehung der Großrechner-Betriebssysteme MVS und BS2000 unterstützt.

R&O hat Anfang dieses Jahres ermittelt, welche der von Rochade unterstützten Betriebssysteme bei den Kunden als Favoriten für Client-Server-Umgebungen gehandelt werden. Dabei zeigte sich, daß MVS und BS2000 jeweils in Verbindung mit MS-DOS und Unix gefragte Kombinationen sind. Auch die Client-Server-Integration von MVS mit OS/2 sowie von Unix mit MS-DOS sind besonders gefragt.

Das Unternehmen teilt mit, eine Rochade-Version auf einem Unix-Server mit MS-DOS-Clients sei in einer Betaversion fertiggestellt und werde schon bald verfügbar sein.

Die Rochade-Client-Server-Architektur basiert auf einer Kommunikation unter TCP/IP oder APPC und einem lokalen Netzwerk im Workstation-Bereich.

Als Datenhaltungssystem fungiert das Repository, wobei schon bald der Anschluß anderer Datenbanken und Repositories vorgesehen ist. Die Anzahl der Benutzer und die der Tasks in der Client-Server-Architektur ist nicht beschränkt.