Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Unterstuetzung des Point-to-point-Protokolls Neue Software als Bindeglied zwischen remotem User und LAN

08.12.1995

DORTMUND (pi) - Die Microcom GmbH, Dortmund, praesentiert eine neue Version der Software "LAN Express". Das Release 3.0 stellt professionellen Anwendern eine remote Access-Software auf Client- Server-Basis zur Verfuegung.

Laut Hersteller fungiert LAN Express 3.0 als Bindeglied zwischen Anwender und LAN. Dabei werden bedarfsorientiert die Ressourcen ueber das Telefonnetz remote vom Nutzer angefordert. Das Produkt unterstuetzt die gaengigen Betriebssysteme DOS, Windows, Unix, Windows NT, Windows 95, OS/2 und Macintosh, alle in den unterschiedlichsten Netzumgebungen.

"Icon Express", ein Feature der Software, informiert den PC, ob Anwendungen lokal im Netz oder entfernt ueber eine Waehlverbindung laufen sollen. Per Mausklick kann der User dann Microcom zufolge direkt aus der Applikation heraus eine remote oder lokale Verbindung aufbauen.

Der Anbieter realisiert das Point-to-point-Protokoll (PPP) sowohl im "LAN Express Server" als auch im "LAN Express remote Client". Mit PPP kann jeder beliebige Client ueber die Microcom-Software mit jedem Server kommunizieren, der ebenfalls PPP faehrt. Der Client bedient dabei ueber PPP-Verbindungen remote Node-, remote Control- und Terminalemulationen. Ausserdem werden den Dortmundern zufolge zahlreiche marktuebliche Modems unterstuetzt, einschliesslich der hauseigenen Produkte mit Advanced-Parallel-Port-Technologie.

Zur Vereinfachung der Server-Verwaltung in Vines, Decnet und TCP/IP-Umgebungen bietet LAN Express 3.0 ein Installationswerkzeug an. Es ermoeglicht Administratoren, eine Installation aufzuzeichnen, um in der Folge weitere Implementierungen automatisch durchfuehren zu koennen. Zum Lieferumfang zaehlt ferner das SNMP-Programm "Express Watch", das alle bekannten Netzumgebungen, inklusive IPX und TCP/IP verwaltet.

Darueber hinaus beinhaltet die Software durch ein Application Program Interface (API) eine offene, erweiterbare Programmiersprache. Laut Microcom lassen sich damit ueber Script- Befehle beliebige Funktionen von LAN Express automatisieren. Das API ist ueber eine Dynamic Link Library frei zugaenglich und ermoeglicht Anwendern, auf Applikationen wie Excel oder 1-2-3 lokal sowie remote zuzugreifen.