Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.03.2016

Unterwäsche "Kronjuwelen" soll vor Handystrahlung schützen

Panagiotis Kolokythas ist CvD PC-WELT Online. Er befasst sich hauptsächlich mit Free- und Shareware, Windows und Consumer-IT-Themen.
Eine spezielle Unterwäsche mit dem passenden Namen "Kronjuwelen" soll die Träger vor Handystrahlung schützen.

Vier Deutsche haben mit "Kronjuwelen" eine Unterwäsche für Männer entwickelt, die das Geschlechtsteil der Träger vor Handystrahlung und sonstigen Strahlungen schützen soll. Die Unterwäsche ist auf Amazon für 30 Euro erhältlich. Das Material der Unterwäsche der Marke Kronjuwelen enthält 22 Prozent Silber, welches dafür verantwortlich sein soll, dass 98 Prozent der Handystrahlung blockiert werden sollen. Der Strahlenschutz wurde von der Universität der Bundeswehr München überprüft und bestätigt. Die Unterwäsche selbst wird komplett in Deutschland hergestellt und kann bei maximal 40 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden.

Die Unterwäsche "Kronjuwelen" soll den Träger vor Handystrahlung schützen
Die Unterwäsche "Kronjuwelen" soll den Träger vor Handystrahlung schützen
Foto: Kronjuwelen GmbH

Laut einem Bericht auf Mashable.com kamen die vier Deutschen auf die Idee für "Kronjuwelen", weil in ihrem Bekanntenkreis immer mehr Freunde Probleme bei der Zeugung von Nachwuchs hatten. Forscher haben wegen fehlender Langzeitstudien aber bisher keinen echte Beweis dafür gefunden, dass Handystrahlung, beispielsweise durch das überwiegende Tragen des Smartphones in der Hosentasche, tatsächlich die Fruchtbarkeit des Mannes beeinträchtigt. Viele andere Einflüsse können da eine Rolle spielen. Und wer unsicher ist, sollte das Handy einfach nicht in der Hosentasche tragen.

Ein Kickstarter-Projekt zur Finanzierung der "Kronjuwelen"-Unterwäsche war vor einiger Zeit gescheitert. Das Produkt fand dennoch seinen Weg auf den Markt und ist über Amazon erhältlich.


(PC-Welt/ad)

Newsletter 'Produkte' bestellen!