Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.12.2006

Unterwegs mit der Achterbahn

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um gebrauchte IT-Hardware zu kaufen oder zu verkaufen? Die Antwort fällt nicht leicht, denn zuletzt gab es regelmäßig extreme Preisschwankungen.

Von Christian Töpfer

Der Handel mit gebrauchter IT-Hardware ist manchmal mit der Arbeit von Börsenmaklern zu vergleichen - egal, ob man als Reseller oder Endkunde auftritt. Denn die auftretenden Fragen sind vom Grundprinzip her die gleichen: Soll ich meinen alten Rechner jetzt verkaufen oder noch warten, bis ich einen höheren Preis erzielen kann? Brauche ich unbedingt sofort einen Second-Hand-Monitor oder kann ich warten, bis ich ihn billiger bekomme? Und nicht selten ärgert man sich hinterher, die falsche Entscheidung getroffen zu haben.

Preise unter der Lupe

Die BFL Leasing GmbH, die monatlich den "IT Index" (vergleichbar mit der Schwacke-Liste für Autos) erstellt, hat die Preisentwicklung von stationären PCs, Notebooks sowie TFT- und CRT-Monitoren seit Ende 2004 dokumentiert. Das Unternehmen nimmt dabei sowohl die Neuware als gebrauchte Geräte unter die Lupe.

Klar wird bei der Analyse der Zahlen (siehe Grafiken rechts) nur eines: Dass vieles unklar ist. Und dass Fachhändler oftmals das nötige Quäntchen Glück brauchen, um beim Gebrauchthandel den aus ihrer Sicht richtigen (und damit margenträchtigsten) Moment zu erwischen. Denn wie in einer Achterbahn geht es mal rauf und mal runter - und das in schöner Regel- mäßigkeit.

Neu auf den Markt kommende Hardware wird spätestens dann, wenn die nächste Generation erscheint, billiger. Aber wovon hängen die Preise von gebrauchter Hardware ab? Von vielen Faktoren: von Lieferknappheit, von "Modetrends", von saisonalen Einflüssen (Weihnachten!), aber auch von Tradition, dem "Festhalten-Wollen" an vertrauten Dingen.

Und dem Händler bleibt nichts anderes übrig, als die Preisentwicklung zu verfolgen und im richtigen Moment auf die Achterbahn aufzuspringen.