Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.11.2010

Unvorbereitet auf die Generation Facebook

Unternehmen und Behörden müssen sich an grundlegend neue Kundenbedürfnisse anpassen. Doch überalterte Applikationen binden finanzielle und personelle Ressourcen, wodurch sie die Bereitstellung neuer Services verhindern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, für die das britische Marktforschungsunternehmen Coleman Parkes 560 IT-Entscheider und andere Führungskräfte in Unternehmen und Behörden befragte.

In Auftrag gegeben wurde die Untersuchung von Hewlett-Packard. Die Ergebnisse zeichnen ein wenig erfreuliches Bild vom Ist-Zustand der IT-Landschaften:

  • Fast 60 Prozent der befragten IT-Manager nutzen mehr als acht Jahre alte Anwendungen.

  • Sechs Prozent gaben sogar an, dass ihre Applikationen zum Teil über 16 Jahre alt seien.

  • Jeder zweite IT-Manager bezeichnet mehr als 20 Prozent seiner Software als "historisch gewachsen".

  • Und ein Viertel bestätigt, dass der Betrieb und die Aktualisierung dieser Altsysteme zu Lasten der Einführung von neuen Diensten gehen. (qua)