Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.03.1993 - 

Beta-User klagen ueber schlechte Performance

Unzureichende Datenbank-NLMs bringen Netware 4.0 ins Gerede

Auch der neue, vielerorts fast enthusiastisch gelobte Directory- Service des LAN-Betriebssystems kann nach einem Bericht der CW- Schwesterpublikation "Infoworld" nicht darueber hinwegtaeuschen, dass Novells neue, auf Windows NT abzielende strategische Wunderwaffe in puncto Datenbank-Anbindung kein Schnellaeufer ist. Beta-User in den USA gingen, so das Blatt, bereits in Scharen dazu ueber, im Zuge einer kuenftigen Verwendung von Netware 4.0 auch den Einsatz eines Unix-Derivats vorzubereiten. In einer Art "mixed Network" koennten dann auf den Netware-Servern lediglich konventionelle Applikationen wie E-Mail sowie File- und Print-Sharing laufen, waehrend auf den schnelleren Unix-Servern die eigentlich kritischen und abfrageintensiven Datenbank-Anwendungen gefahren wuerden.

Mit einer entsprechenden Ueberarbeitung der Netware Loadable Modules (NLMs) fuer die Datenbankprodukte von Informix, Oracle und Sybase sei, wie die Anwender weiter beklagen, nicht vor Ende des Jahres zu rechnen - dies, obwohl die Verantwortlichen in Provo Netware 4.0 am 10. Maerz weltweit ankuendigen und Ende des Monats mit der Auslieferung beginnen wollen. Ein mehr als schwacher Trost sei darueber hinaus die Tatsache, dass die Datenbank-NLMs der 3.11-Version zwar kompatibel zum neuen Netware-Release sind, die User bei deren Verwendung jedoch nicht auf den neuen Verzeichnisdienst von Netware 4.0 zugreifen koennten.

"Fuer ein Problem, das - wenn ueberhaupt - lediglich die Beta- Version betrifft", haelt indes Kai Leonhardt, Pressesprecher der Duesseldorfer Novell GmbH, die in den USA aufgekommene Debatte um Netware 4.0. Das neue Release wird, wie Leonhard betonte, "in der endgueltigen Version auch bei der Datenbankanbindung mindestens genauso schnell sein wie Netware 3.11".

Schuetzenhilfe erhaelt der Novell-Sprecher zumindest von Andreas Hurst, Leiter des Benutzerservices in der Kommunalverwaltung der Stadt Pforzheim. Der schwaebische Netware-Kenner hat bereits das dritte Beta-Release von Netware 4.0 ausgetestet und kommt zu einem voellig anderen Ergebnis als seine Kollegen in den USA. Die Behauptung einer schlechteren Datenbankperformance haelt er daher fuer "schlichtweg falsch". Er schreibe zwar "prinzipiell eigene NLM-Versionen", aber auch

"ein Netware 4.0 von der Stange" sei von der Performance her gesehen "gleich oder sogar besser als das alte Release".