Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.2009

UPDATE: 3M übertrifft im zweiten Quartal Erwartungen

(NEU: Angehobene Prognose, Aktienkurs)

(NEU: Angehobene Prognose, Aktienkurs)

Von Melissa Korn und Tess Stynes DOW JONES NEWSWIRES

ST. PAUL (Dow Jones)--Der Technologiekonzern 3M hat auch im zweiten Quartal 2009 unter der Wirtschaftskrise gelitten, die Erwartungen jedoch deutlich übertroffen. Zudem hob das Unternehmen aus St. Paul bei der Vorlage der Bilanz am Donnerstag die Prognose an. Der Nettogewinn ohne Sonderposten sank im Zeitraum April bis Juni um 14,9% auf 843 Mio USD bzw 1,20 USD je Aktie. Der operative Gewinn sank im Zeitraum April bis Juni auf 1,19 Mrd USD von 1,45 Mrd USD. Dies entsprach einem Gewinn je Aktie von 1,12 USD. Der Umsatz ging auf 5,7 Mrd von 6,7 Mrd USD zurück.

Trotz des Gewinnrückgangs übertraf die unter anderem für ihre Klebeprodukte Post-It und Scotch bekannte Gesellschaft die Erwartungen deutlich. Von Thomson Reuters befragte Analysten hatten im Mittel mit einem Ergebnis je Aktie von 0,94 USD bei einem Umsatz von 5,41 Mrd USD gerechnet. Auch CEO George W. Buckley zeigte sich sehr zufrieden. Das Unternehmen habe im zweiten Quartal 2009 seine eigenen Erwartungen für den Gewinn, Umsatz und Free Cashflow übertroffen.

Vor diesem Hintergrund zeigte sich 3M für das Gesamtjahr optimistischer. 3M erwartet nun einen Rückgang beim organischen Umsatz um 10% bis 13%, nachdem es bislang mit minus 11% bis minus 15% gerechnet hatte. Der Technologiekonzern erwartet einen Gewinn je Aktie von 4,10 USD bis 4,30 USD, nachdem bislang 3,90 bis 4,30 USD prognostiziert wurden. In den Schätzungen sind Sonderposten nicht berücksichtigt.

Buckley führte das besser als erwartete Ergebnis im zweiten Quartal unter anderem auf die erfolgreiche Kostensenkung zurück. Anfang April hatte 3M knapp 11% der US-Belegschaft bzw bis zu 3.600 Mitarbeitern Vorruhestandsverträge angeboten. Im Januar hatte 3M zudem die Reduzierung der Investitionen 2009 um 30% beschlossen.

Die 3M-Aktie legte am Donnerstag im vorbörslichen Handel gegenüber dem Schlusskurs vom Mittwoch um rund 2,6% und notierte gegen 14.15 Uhr MESZ bei 66,40 USD.

Webseite: www.3m.com -Von Melissa Korn und Tess Stynes, Dow Jones Newswires; +49 (0) 69 29725-104, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/has/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.