Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


25.10.2007

UPDATE: ABB-Aktie nach 86% Gewinnsteigerung auf Jahreshoch

(NEU: Einzelheiten, Aussage des CEO, Händlerkommentar, Kurs) Von Goran Mijuk Dow Jones Newswires

(NEU: Einzelheiten, Aussage des CEO, Händlerkommentar, Kurs) Von Goran Mijuk Dow Jones Newswires

ZÜRICH (Dow Jones)--Mit einem Kurssprung um 3,3% auf ein neues Jahreshoch hat die Aktie der ABB Ltd am Donnerstag im frühen Geschäft auf die deutlich über den Erwartungen liegenden Drittquartalszahlen des schweizerischen Technologiekonzerns reagiert. Zudem gibt sich das Unternehmen aus Zürich mit Blick auf die kommenden Monate optimistisch.

Der Nettogewinn schnellte im dritten Quartal um 86% auf 738 (397) Mio USD in die Höhe. Damit wurden die Erwartungen der Finanzanalysten von 650 Mio USD einmal mehr klar übertroffen. ABB begründete den Gewinnsprung mit anhaltendem Nachfragewachstum, vor allem im Bereich Energieinfrastruktur, sowie weiteren operativen Verbesserungen. Ergebnissteigernd wirkten sich zudem eine geringere Steuerquote sowie ein geringerer Finanzierungsaufwand dank eines niedrigeren Schuldenstands aus.

Der Umsatz wuchs um 26% auf 7,19 Mrd USD. Das EBIT stieg um 55% auf 1 Mrd USD, die EBIT-Marge auf 14,4% (11,8%). Der Cash-Flow aus Geschäftstätigkeit erhöhte sich um 69% auf 886 (523) Mio USD. Beim Auftragseingang verzeichnete ABB ein Plus von 33% auf 8,3 Mrd USD und damit im elften Quartal in Folge eine prozentual zweistellige Zunahme.

ABB-CEO Fred Kindle zufolge kann das Unternehmen dank seiner führenden Position die Chancen nutzen, die sich aus dem weltweiten Wachstum und dem verstärkten Streben nach Energieeffizienz und Klimaschutz böten.

Entsprechend rechne der Technologiekonzern damit, dass die günstige Marktlage sich bis ins erste Halbjahr 2008 fortsetzen wird. Zudem erwartet ABB im vierten Quartal einen weiteren erheblichen Rückgang der Steuerquote. Das mittelfristige Ziel einer Quote von 27% habe aber weiter Bestand, hieß es.

Von der guten Börsenentwicklung von ABB wurden am Morgen auch Siemens mit nach oben gezogen, sie stiegen um 1,7% auf 91,48 EUR. "Vor allem die starken Zahlen der Kraftwerkssparte von ABB treiben", sagte ein Händler. Als DAX-Mitglied profitiere Siemens zudem von der Erholung im DAX. Mit Blick auf die "überzeugenden" Zahlen von ABB sei damit zu rechnen, dass einige Analysten ihre Schätzungen für den Konzern nach oben anpassen werden, hieß es von Beobachtern.

Webseite: http://www.abb.com -Von Goran Mijuk, Dow Jones Newswires; +49 (0)69-29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/bam/nas

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.