Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.04.2008

UPDATE: Amazon übertrifft Erwartungen und enttäuscht bei Marge

(NEU: Weitere Details, Prognose) Von Scott Morrison und Andrew Edwards DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Weitere Details, Prognose) Von Scott Morrison und Andrew Edwards DOW JONES NEWSWIRES

SEATTLE (Dow Jones)--Die Amazon.com hat im ersten Quartal 2008 dank einer starken Nachfrage die Erwartungen beim Ergebnis sowie Umsatz übertroffen. Zudem erhöhte der Konzern aus Seattle die Umsatzprognose 2008. Damit bestätigen sich offenbar nicht die Befürchtungen, dass der Internet-Einzelhändler von der sich abschwächenden US-Wirtschaft betroffen ist.

Enttäuschend fiel im Auftaktquartal hingegen die Bruttomarge aus, die sich auf 23,1% von 23,8% abschwächte. Die Aktie gab im nachbörslichen US-Handel um 5,3% auf 76,73 USD nach. Analysten zeigten sich überwiegend zufrieden mit dem Zahlenwerk. Bei der Bruttomarge waren die Erwartungen hoch, so dass diese nicht erreicht wurden, hieß es aus dem Handel.

Das Nettoergebnis kletterte im Berichtszeitraum um 29% auf 143 Mio USD oder 0,34 USD je Aktie. Der Umsatz erhöhte sich um 37% auf 4,14 Mrd USD. "Im ersten Quartal registrierten wir eine sehr starke Nachfrage", begründete CFO Tom Szkutak die positive Entwicklung. Die Nachfrage sei über die verschiedenen Produktgruppen gestreut gewesen, fügte der CFO hinzu, ohne weitere Details nennen zu wollen.

Von Thomson Reuters befragte Analysten hatten im Mittel mit einem Gewinn je Aktie von 0,32 USD und Erlösen von 4,08 Mrd USD gerechnet.

Für das zweite Quartal rechnet Amazon.com mit einem Umsatz von 3,88 Mrd bis 4,08 Mrd USD. Im Gesamtjahr erwartet der Konzern nun Erlöse von 19,1 Mrd bis 20 Mrd USD, was einer Steigerung von 29% bis 35% entsprechen würde. Im Januar hatte der Internet-Einzelhändler hier eine Verbesserung von 26% bis 33% in Aussicht gestellt. Analysten rechnen mit einem Wachstum von 30% auf 19,29 Mrd USD.

Webseite: http://www.amazon.com - Von Scott Morrison und Andrew Edwards, Dow Jones Newswires; 49 (0)69 - 29725 111, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.