Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.2007

UPDATE: ASML erwartet steigenden Auftragseingang im 3. Quartal

(NEU: Einzelheiten)

(NEU: Einzelheiten)

Von Mathijs Schiffers

Dow Jones Newswires

AMSTERDAM (Dow Jones)--Die ASML Holding NV, Veldhofen, hat im zweiten Quartal einen um 3,6% rückläufigen Nettogewinn von 161 Mio EUR verzeichnet. Belastet wurde das Ergebnis von gestiegenen Kosten für Forschung und Entwicklung, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Die Forschungskosten stiegen auf 120 (92) Mio EUR. Auch für das dritte Quartal erwartet ASML Forschungsaufwendungen in dieser Höhe.

Für das zweite Halbjahr geht das Unternehmen von steigenden Auftragseingängen aus. Im zweiten Quartal erhielt ASML Aufträge für 30 Litografie-Systeme im Wert von 399 Mio EUR. Davon entfallen 22 Orders auf neue Systeme, welche einen höheren durchschnittlichen Verkaufspreis haben.

Für das Gesamtjahr rechnet ASML mit einem Umsatzwachstum und bekräftigte damit frühere Aussagen. 2006 erzielte das Unternehmen Erlöse von 3,6 Mrd USD. Im zweiten Quartal sank der Umsatz auf 935 (942) Mio EUR.

Analysten hatten bei ASML mit einem Nettogewinn von 156 Mio EUR sowie einem Umsatz von 940 Mio EUR gerechnet. Ihr Hauptaugenmerk richtet sich jedoch auf die Auftragseingänge sowie einen Ausblick auf die Auftragsentwicklung.

Das Unternehmen geht für das dritte Quartal von Auftragseingängen von 59 Systemen zu einem Durchschnittspreis von 13,8 Mio EUR aus. Die Talsohle bei den Orders sei im abgelaufenen Quartal überschritten worden, hieß es. Für 2010 strebt ASML einen Umsatz von 5 Mrd EUR sowie einen Marktanteil von 70% an. Ende 2006 betrug der Marktanteil 63%.

Website: http://www.asml.com

-Von Mathijs Schiffers; Dow Jones Newswires; +49 (0)69-29725 111,

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/nas/mim

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.