Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

UPDATE: AT&T steigert Ergebnis 4Q dank gutem Mobilfunkgeschäft

24.01.2008
(NEU: Einzelheiten, Kurs)

(NEU: Einzelheiten, Kurs)

SAN ANTONIO (Dow Jones)--Der Telekomkonzern AT&T hat dank Rekordgewinnen im Bereich drahtlose Kommunikation sowie prozentual zweistelligem Umsatzwachstum bei Breitbanddiensten im vierten Quartal 2007 besser abgeschnitten als im Vorjahr. Die in San Antonio ansässige Gesellschaft meldet am Donnerstag für das Schlussquartal ein Nettoergebnis von 3,14 (1,94) Mrd USD bzw 0,51 (0,50) USD je Aktie. Vor Sonderposten verblieben 0,71 (0,61) USD, womit die Konsensschätzung der Analysten exakt getroffen wurde.

Für das laufende Jahr hat das Unternehmen die Prognose bei Vorlage der Zahlen für 2007 bestätigt. Das bereinigte Ergebnis je Anteil soll demnach mit einer zweistelligen prozentualen Rate wachsen. Insgesamt werde 2008 ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich gesehen, schreibt AT&T in einer Mitteilung. Bei Wireless-Diensten werde eine Zunahme im mittleren Zehnerbereich erwartet.

Im vierten Quartal habe das Unternehmen netto 2,7 Millionen Mobilfunkkunden gewonnen. Ende 2007 habe AT&T damit 70,1 Millionen Kunden in diesem Geschäftsfeld gezählt, 15% mehr als vor Jahresfrist. Das Ergebnis in der Sparte Wireless kletterte um 44% auf 1,88 Mrd USD, der Umsatz wuchs um 16%.

Ungünstig verlief unterdessen die Entwicklung im Bereich Breitbanddienste. Die Zahl der Anschlüsse sackte um 90% auf 396.000, die Zahl der Videokunden ging um 73% auf 235.000 zurück.

Dank der Einbeziehung der Ende Dezember 2006 übernommenen Bell South nahm das Ergebnis im Festnetzbereich im Quartal um 51% auf 2,88 Mrd USD zu, beim Umsatz ergab sich ein Plus von 23%.

Insgesamt wurden im Schlussquartal 2007 rund 30,3 (15,9) Mrd USD umgesetzt. In den 2007er-Zahlen seien die Ergebnisse der Ende Dezember 2006 übernommenen Bell South enthalten, führte die Gesellschaft an. Analysten hatten den Umsatz auf 30,55 Mrd USD geschätzt. Pro forma wuchs der Umsatz um 2,9%. Anhaltendes Wachstum im Segment Mobilfunk habe die Schwäche im Festnetz ausgeglichen.

Vorbörslich legen AT&T um 2,2% auf 37,49 USD zu.

Webseite: http://www.att.com DJG/DJN/bam/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.