Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.04.2008

UPDATE: Boeing steigert Nettoergebnis um über ein Drittel

(NEU: Weitere Details, vorbörslicher Kurs) Von Donna Kardos DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Weitere Details, vorbörslicher Kurs) Von Donna Kardos DOW JONES NEWSWIRES

CHICAGO (Dow Jones)--Die Boeing Co, Chicago, hat ihr Nettoergebnis und ihren Umsatz im ersten Quartal dank eines starken Wachstums im Bereich Verkehrsflugzeuge und rückläufiger Kosten gesteigert. Wie der Flugzeugbauer am Mittwoch mitteilte, wuchs das Nettoergebnis gegenüber dem Vorjahr um 38% auf 1,21 Mrd USD. Damit stellte sich das Ergebnis je Aktie auf 1,62 (1,13) USD. Darin enthalten seien Gewinne aus nicht fortgeführten Geschäftsbereichen, hieß es.

Von Reuters Financial befragte Analysten hatten im Schnitt für das Jahresanfangsquartal mit einem Ergebnis je Anteilsschein von 1,35 USD gerechnet. Der Umsatz stieg nach Angaben von Boeing im Quartalsvergleich um 4,1% auf 15,99 Mrd USD. Die Konsensprognose hatte auf Erlöse von 16,52 Mrd USD gelautet.

Den weiteren Angaben zufolge stellte sich die operative Marge von Boeing im Jahresanfangsquartal auf 11,3% von zuvor 8,5%. Der Umsatz im Bereich Verkehrsflugzeuge legte um 8% zu, während sich das Ergebnis der Sparte um 32% erhöhte. Die Auslieferungen seien um 8,5% auf 115 Flugzeuge gewachsen, hieß es weiter. Im militärischen Bereich gingen die Umsätze um 1,8% zurück, während das Ergebnis zum 9,7% zulegte.

Damit sei Boeing gut in das neue Geschäftsjahr gestartet, sagte der Chairman und Chief Executive Jim McNerney. Für 2008 rechnet er mit einem weiter starken Geschäftsjahr für Boeing.

Boeing bekräftigte zugleich auch ihre Finanzziele für 2008. Demnach rechnet das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr weiter mit einem Ergebnis je Aktie von 5,70 USD bis 5,85 USD. Die Analystenschätzungen lauten hier auf einen Gewinn von 5,93 USD je Aktie bei einem Umsatz von 68,96 Mrd USD. Das Unternehmen hatte seine Prognose bereits im Januar angehoben.

Für 2009 rechnet Boeing mit einem Gewinn je Aktie von 6,80 USD bis 7,00 USD. Basis dafür sei eine positive Entwicklung der Produktivität und rückläufige Kosten für den Bereich Forschung und Entwicklung sowie für Pensionen. Analysten rechnen für 2009 mit einem Ergebnis je Aktie von 6,87 USD.

Darüber hinaus bekräftigte der Flugzeugbauer, dass der Dreamliner 787 erstmals im vierten Quartal 2008 fliegen soll. Mit der Auslieferung will Boeing im dritten Quartal 2009 beginnen. Anfang April hatte Boeing seinen Zeitplan für den Dreamliner zum wiederholten Male verschoben.

Die Titel des Flugzeugbauers gewannen vorbörslich um 1,4% auf 79,67 USD.

Webseite: http://www.boeing.com - Von Donna Kardos, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/pal/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.