Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.2008

UPDATE: Bosch legt vorübergehend Dieselpumpen-Produktion still

(Neu: Details)

(Neu: Details)

STUTTGART (Dow Jones)--Die Robert Bosch GmbH hat aufgrund der unsicheren Konjunkturaussichten Vorsichtsmaßnahmen ergriffen und bei der Produktion der Diesel-Pumpe Common Rail Schließtage eingerichtet. "Es ist eine Vorsichtsmaßnahme, um keine Bestände aufzubauen", sagte ein Bosch-Sprecher auf Anfrage von Dow Jones Newswires am Freitag. Man wolle abwarten, wie sich die Nachfrage nach der Sommerpause entwickelt.

Neben dem Produktionswerk in Stuttgart werden auch Bosch-Werke in Bamberg und Homburg sowie am türkischen Standort Bursa für zwei bis vier Tage geschlossen. Dies sei von Pumpe zu Pumpe unterschiedlich, so ein Bosch-Sprecher. Wie viele Mitarbeiter von den Schließtagen betroffen sind, ist noch nicht ganz klar.

Eine erste Eintrübung der Nachfrage nach Pkw mit Dieselmotoren zeichnet sich bereits länger ab. Laut Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) ist in Deutschland der Anteil der Pkw-Neuzulassungen mit Dieselmotor im Mai von 47,4% in 2007 auf 44,5% in 2008 zurückgegangen.

Webseiten: http://www.bosch.com - Von Christoph Baeuchle, Dow Jones Newswires, +49 (0)711 2287 412, christoph.baeuchle@dowjones.com DJG/cba/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.