Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.02.2008

UPDATE: BT-Breitbandwachstum enttäuscht im 3. Quartal

Von Daniel Thomas DOW JONES NEWSWIRES

Von Daniel Thomas DOW JONES NEWSWIRES

LONDON (Dow Jones)--Ein geringer Kundenzuwachs im Breitbandgeschäft des britischen Telekomkonzerns BT Group plc im dritten Quartal hat am Donnerstag für Enttäuschung bei Investoren und Analysten gesorgt. Trotz eines Kunden- und Umsatzwachstums sei die Entwicklung in diesem Geschäftsfeld im Berichtszeitraum schwierig gewesen, sagte Collins-Stewart-Analyst Mark James. Die Hauptkonkurrenten von BT, Carphone Warehouse und BSkyB, hätten stärkere Kundenzuwächse verzeichnet.

BT meldete am Morgen 177.000 Neukunden für Breitbandanschlüsse. BSkyB habe dagegen 260.000 neue Kunden gewonnen, sagte Analyst James. BT-CEO Ben Verwaayen zeigte sich dennoch optimistisch für das Breitbandgeschäft. Er sehe für die Zukunft keine Anzeichen einer Abschwächung in der Breitbandbranche, sagte der Manager. Vielmehr hege er die Erwartung, dass sich die Eigendynamik des Sektors fortsetze.

BT hatte am Donnerstagmorgen ihre Drittquartalszahlen 2007/08 vorgelegt und dabei einen einprozentigen Rückgang beim Nettoergebnis ausgewiesen. Der Telekomkonzern erzielte einen Nettogewinn von 461 (465) Mio GBP. Der Gewinnrückgang ist nach Angaben von BT vornehmlich auf den harten Wettbewerb auf dem Breitbandmarkt zurückzuführen.

Der Umsatz legte im dritten Quartal zwar leicht zu auf 5,15 (5,13) Mrd GBP, blieb aber etwas hinter der Prognose der Analysten von 5,25 Mrd GBP zurück. Auch das EBITDA erfüllte mit 1,47 Mrd GBP die Erwartungen der Experten nicht ganz, die den Wert bei 1,48 Mrd GBP gesehen hatten.

Die BT-Aktie reagierte mit einem deutlichen Kursabschlag auf die vorgelegten Quartalszahlen und gab im hohen einstelligen Prozentbereich nach. Am Vormittag baute das Papier seine Verluste aus und notierte bei einem Tiefstand von 240,5 Pence. Ab 11.00 Uhr erholte sich die Aktie leicht und handelte gegen 12.15 Uhr allerdings immer noch rund 7% unter dem Kurs vom Vortag.

BT-CFO Hanif Lalani sagte, dass sich künftig vor allem die Sparte "Global Services" positiv entwickeln werde. Dies zeige der hohe Auftragseingang in diesem Bereich. Das "Global Services"-Geschäftsfeld habe bereits im dritten Quartal 2007/08 gute Fortschritte gemacht und eine EBITDA-Marge von 10,9% erzielt. Damit sei man näher an das mittelfristige Ziel von 15% herangerückt. "Global Services", über die BT Netzwerkdienstleistungen an Unternehmen vertreibt, gewann im dritten Quartal 2007/08 neue Aufträge im Wert von 1,9 Mrd GBP.

CEO Verwaayen kündigte an, im Schlussquartal des Geschäftsjahres (31. März) erwarte er Wachstum bei EBITDA, Ergebnis je Aktie und Dividende.

Webseite: http://www.btplc.com -Von Daniel Thomas, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 - 297 25 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/ncs/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.