Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.08.2010

UPDATE: Conergy hebt nach starkem zweiten Quartal Prognose an

(NEU: Hintergrund, Aktienkurs)

(NEU: Hintergrund, Aktienkurs)

Von Martin Rapp DOW JONES NEWSWIRES

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Das Solarunternehmen Conergy profitiert von der starken Nachfrage in Deutschland und setzt seinen Aufwärtstrend fort. Im zweiten Quartal wurde der Umsatz um rund 50% gesteigert und die Ergebnisse waren positiv. Nach den ersten sechs Monaten ist die Conergy AG nun noch optimistischer als zuvor und erwartet im Gesamtjahr einen höheren Gewinn.

Den Angaben vom Dienstag zufolge steigerte die Conergy AG von April bis Juni den Umsatz auf fast 240 Mio EUR. Im Vorjahr hatte das Unternehmen gut 160 Mio EUR erlöst und dabei auch unter der krisenbedingten Nachfrageschwäche gelitten. In diesem Jahr zieht die Konjunktur wieder an und die Diskussion um die Kürzung der Solarförderung zum 1. Juli zeigt Wirkung: Die Photovoltaikkunden wollten sich noch die höheren Fördersätze sichern, der Markt boomt.

Erst vor einer Woche hatte die Bundesnetzagentur, die die neu angeschlossenen Anlagen registriert, von einer hohen Zahl an neuen Anlagen berichtet. Bis Mai wurde in Deutschland eine Leistung von 1.700 Megawatt (MW) angeschlossen, und allein für Juni wird demnach mit einer ähnlich hohen Zahl gerechnet. Auch die Bonner Solarworld AG hat ihre Erlöse im zweiten Vierteljahr kräftig gesteigert.

Hohe Umsätze allein reichten bei Conergy in der Vergangenheit häufig jedoch nicht aus, um auch profitabel zu wirtschaften. Das scheint sich nun geändert zu haben. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) war das dritte Quartal in Folge positiv und stieg auf 18,5 Mio von -22,9 Mio EUR im Jahr 2009. Auch vor Zinsen und Steuern stand demnach mit 11,7 Mio EUR ein positiver Betrag zu Buche.

Im fortgeführten Geschäft verzeichnete das Unternehmen einen Gewinn nach Steuern von 7,9 Mio EUR. Zuletzt hatte Conergy Ende 2006 an dieser Stelle einen positiven Wert ausgewiesen, wobei der Jahresabschluss im Nachhinein damals korrigiert wurde und ein Nachsteuergewinn im fortgeführten Geschäft damit wohl noch länger zurückliegen dürfte. An der Börse sorgen die Zahlen für Kursgewinne. Den Computerhandel beschließen die Aktien mit einem Aufschlag von 2,3% auf 0,75 EUR.

Nach sechs Monaten liegt Conergy im fortgeführten Geschäft bei einem Gewinn von 5 Mio EUR nach Steuern. Wie sich die Reste des Ausflugs in die Wind- und Bioenergie geschlagen haben, deren Geschäfte verkauft werden sollen und daher gesondert betrachtet werden, bleibt vorerst offen. Im ersten Quartal schrieb der Bereich einen Verlust von 2,2 Mio EUR, für das zweite Quartal verwies eine Unternehmenssprecherin auf den Donnerstag nächster Woche, wenn der komplette Halbjahresbericht veröffentlicht wird.

Das vorletzte Quartal, für das der Vorstandsvorsitzende Dieter Ammer voraussichtlich komplett verantwortlich sein wird, bestätigt den Aufwärtstrend des Unternehmens. Ammer ist seit Ende 2007 im Amt und kämpft seitdem mit den Altlasten übertriebener Erwartungen. Er fuhr einen harten Sanierungskurs und zeigt sich nun mit den Ergebnissen zufrieden. "Die harte Arbeit der letzten Jahre hat sich bezahlt gemacht", wird er zitiert.

Der Optimismus von Conergy äußert sich auch in der Anhebung der Jahresprognose. Auf EBITDA-Basis erwartet das Unternehmen nun im Gesamtjahr einen Wert von 30 Mio bis 40 Mio EUR. Zuvor war Conergy von einem niedrigen zweistelligen Millionenbetrag ausgegangen.

Eigentlich wollte Ammer in diesen Tagen die Führung des Unternehmens an seinen Stellvertreter Andreas von Zitzewitz übergeben, doch noch ist der Laden nicht besenrein. Am Donnerstag hatte sich Conergy mit den Kreditgebern auf eine Verlängerung der Darlehen geeinigt, jedoch nur für kurze Zeit und mit der Absicht, eine tragfähigere Lösung zu finden. Ammer wird nun noch bis Ende Oktober im Amt bleiben.

Webseite: www.conergy-group.com -Von Martin Rapp, Dow Jones Newswires; +49 211 13 87 214; martin.rapp@dowjones.com DJG/mmr/cbr

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.