Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.2008

UPDATE: Dt Bank verbucht keine Verluste wegen Tribune - Kreise

(NEU: Weitere Details) Von William Launder und Peg Brickley DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Weitere Details) Von William Launder und Peg Brickley DOW JONES NEWSWIRES

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Deutsche Bank AG wird offenbar keine Verluste wegen eines Engagements beim US-Verlagshaus Tribune Co schreiben. Das sagte am Dienstag eine Person mit entsprechenden Kenntnissen zu Dow Jones Newswires. Die von der Bank gegebenen Kredite seien ausreichend durch Sicherheiten gedeckt, um Verluste zu verhindern.

In Medienberichten hatte es geheißen, dem DAX-Konzern drohe wegen des Zusammenbruchs des US-Medienkonzerns ein Zahlungsausfall in dreistelliger Millionenhöhe. Tribune hatte am Montag in den USA Gläubigerschutz nach Chapter 11 angemeldet. Gerichtsdokumenten zufolge hat die Deutsche Bank 737 Mio USD versicherte Krediten an Tribune gewährt.

Webseite: http://www.deutsche-bank.de -Von William Launder und Peg Brickley, Dow Jones Newswires,

++49 (0) 69 297 25 108, unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/jhe/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.