Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.11.2007

UPDATE: EU genehmigt Continental VDO-Übernahme ohne Auflagen

(NEU: Stellungnahme EU-Kommission, Aktienkursverlauf, Hintergrund) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Stellungnahme EU-Kommission, Aktienkursverlauf, Hintergrund) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES

MÜNCHEN/HANNOVER (Dow Jones)--Die Europäische Kommission hat dem Automobilzulieferer Continental die Übernahme von Siemens VDO genehmigt. Das teilte die EU-Kommission am Donnerstag mit, nachdem Siemens und Continental dieses Dow Jones Newswires bereits auf Nachfrage bestätigt hatten. Siemens hatte Ende Juli angekündigt, Siemens VDO für 11,4 Mrd EUR an die Continental AG zu verkaufen. Beide Seiten wollen die Transaktion im vierten Quartal abschließen.

Die EU-Kommission hatte am 13. November die Frist für die Prüfung der angestrebten Übernahme von Siemens VDO durch die Continental bis zum 29. November verlängert. Wie die Kommission nun mitteilte, sei sie zu dem Schluss gekommen, dass die Übernahme nicht zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Wettbewerbs in Europa führe.

Die Continental-Aktie reagierte mit einem Kursanstieg von etwa 1 Prozentpunkt auf die Genehmigung und reduzierte vorherige Verluste. Um 16.30 Uhr notierte das Papier mit 1% im Minus bei 87,96 EUR, nachdem die Aktie ihr Tagestief bei 86,77 EUR erreicht hatte.

Webseiten: http://www.europa.eu/ http://www.siemens.com/ http://www.conti-online.com/ -Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 - 5521 4030, industry.de@dowjones.com DJG/abe/rio

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.