Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.03.2010

UPDATE: Evotec gibt vorsichtigeres Umsatzziel für 2010 aus

(NEU: Details, Jahresergebnis)

(NEU: Details, Jahresergebnis)

Von Nico Schmidt DOW JONES NEWSWIRES

FRANKFURT (Dow Jones)--Das Biotechnologieunternehmen Evotec rechnet für 2010 mit einem Umsatzplus von mindestens 15% und will dank des strikten Sparkurses spätestens im übernächsten Jahr profitabel sein. Auch das zu Jahresbeginn in Aussicht gestellte Einnahmenplus von einem Fünftel sei durchaus erreichbar, sagte Werner Lanthaler, Vorstandsvorsitzender des Hamburger TecDAX-Unternehmens, am Donnerstag auf Anfrage.

Lanthaler hatte im Januar in einem Interview mit Dow Jones Newswires erklärt, die Erlöse würden in diesem Jahr um rund 20% zulegen. Dass nun das Ziel eines mehr als 15-prozentigen Wachstums ausgegeben werde, sei eine Vorsichtsmaßnahme, die angesichts des schwierigen Wirtschaftsumfelds getroffen worden sei, so der Manager.

Die Zuversicht, auch das alte Umsatzziel zu erfüllen, gründet Lanthaler auf den "starken Auftragsbestand". Im Februar hatte die Evotec Aufträge im Wert von 28 Mio EUR in den Büchern, zum gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 4 Mio EUR weniger gewesen. Dies ist nach Unternehmensangaben das bisher stärkste Februar-Auftragsbuch.

Da die im abgelaufenen Jahr eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen 2010 ihre volle ertragsstützende Wirkung entfalten und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung deutlich auf etwa 10 Mio EUR reduziert werden, rechnen die Hamburger mit einem merklichen Verbesserung beim operativen Ergebnis vor Wertberichtigungen. Evotec befindet sich nach eigenen Angaben auf einem "klaren Profitabilitätspfad". Die operative Gewinnschwelle soll weiter spätestens 2012 erreicht werden. Zudem soll Ende 2010 ein Liquiditätspolster von mehr als 64 Mio EUR zur Verfügung stehen.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr erreichte Evotec die ausgegebenen Jahresziele: Der Umsatz stieg um 8% auf 42,7 Mio EUR, der um Sondereffekte bereinigte operative Verlust sank um mehr als die Hälfte auf 19,6 (Vorjahr: 45,5) Mio EUR. Im Schlussquartal schrieb Evotec bereinigt sogar schwarze Zahlen. Der Betriebsverlust sank auf 42,3 (73,21) Mio EUR, unter dem Strich verlor Evotec noch 45,52(78,3) Mio EUR. Auf Gesamtjahressicht hatte das Unternehmen einen Umsatz über der 40-Mio-EUR-Marke sowie einen niedrigeren operativen Verlust angepeilt. Das Liquiditätsziel von mehr als 65 Mio EUR per Jahresende wurde mit 70,6 Mio EUR übertroffen.

Ab dem dritten Quartal stützte die Restrukturierung die Ertragslage. Im März 2009 hatte das Biotechnologieunternehmen auf Basis des "Aktionsplans Evotec 2012" nicht nur entschieden, Forschungsallianzen zu stärken, sondern auch strikte Sparmaßnahmen eingeleitet. Unter anderem wurde die Mitarbeiterzahl in der Verwaltung und der klinischen Entwicklung reduziert und ein Standort in den USA geschlossen. 2009 kostete die Sanierung rund 5 Mio EUR.

Webseiten: www.evotec.com -Von Nico Schmidt, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 - 29725 114; nico.schmidt@dowjones.com DJG/ncs/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.