Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.03.2009

UPDATE: France Telecom verdient 2008 ein Drittel weniger

(NEU: Details, Aussagen CFO)

Von Jethro Mullen

DOW JONES NEWSWIRES

PARIS (Dow Jones)--France Telecom hat im abgelaufenen Geschäftsjahr den bereinigten Gewinn gesteigert und will eine höhere Dividende ausschütten. Der Nettogewinn brach 2008 jedoch um über ein Drittel ein, wie der französische Telekommunikationsanbieter am Mittwoch mitteilte. Mit einem Kostensparprogramm will France Telecom das Liquiditätsniveau bis 2012 halten.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag 2008 bei 19,4 Mrd EUR nach 19,12 Mrd EUR im Vorjahr, wie aus den vorgelegten Zahlen hervorgeht. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten mit einem Ergebnis in dieser Größenordnung gerechnet.

Der Nettogewinn ging dagegen deutlich auf 4,07 Mrd EUR von 6,3 Mrd EUR im Jahr 2007 zurück. Belastend wirkte hier eine Abschreibung von 470 Mio EUR auf den Firmenwert, geringere Einkünfte aus Verkäufen von Unternehmensteilen und eine höhere Steuerzahlung. Die Analysten hatten unter dem Strich einen Gewinn von 5,38 Mrd EUR erwartet.

Der Umsatz kletterte um 1% auf 53,49 Mrd von 52,96 Mrd EUR und lag damit etwas über den Erwartungen des Marktes. Bereinigt um Zu- und Verkäufe von Unternehmensbereichen und Währungsschwankungen betrug der Anstieg 2,9%. Der ehemalige Monopolist will für das Geschäftsjahr 2008 die Dividendenzahlung auf 1,40 EUR je Anteilsschein von 1,30 EUR erhöhen.

Das Unternehmen reduzierte im Jahr 2008 die Nettoverschuldung um gut 2 Mrd EUR auf 35,86 Mrd EUR. France Telecom bekräftigte das Ziel, den Wert in den kommenden Jahren unter dem Zweifachen des EBITDA halten zu wollen.

Dazu soll auch ein stabiler Barmittelzufluss beitragen, der sich in den Jahren 2009 bis 2011 in Höhe des 2008 erzielten Werts von 8,02 Mrd EUR bewegen soll. Bis Ende 2011 will das Unternehmen dafür 1,5 Mrd EUR an Kosten einsparen. Mit Maßnahmen, die etwa die weitere Zusammenführung noch getrennter Bereiche umfassen, soll die wahrscheinliche Abschwächung beim EBITDA aufgefangen werden, erklärte Finanzvorstand Gervais Pellissier.

In der gleichen Zeitspanne von drei Jahren will France Telecom in den Ländern, in denen das Unternehmen tätig ist, den Umsatz stärker steigern, als die Wirtschaftsleistung in diesen Regionen wächst. Sofern sich die konjunkturellen Aussichten nicht verschlechterten, will France Telecom weiter 12% bis 13% des Umsatzes in Investitionen stecken.

Webseite: http://www.francetelecom.com DJG/DJN/mmr/cbr Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.